Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig

Eingeschränkter Regelbetrieb für Hortkinder ab 10. Mai 2021 bei einer Inzidenz unter 165

 

Weil Grundschulkinder regelmäßig auf eine Coronavirus-Infektion getestet, dürfen sie den Hort ab dem

10. Mai 2021 regulär besuchen, solange sich der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis unter dem Wert von 165 bewegt (eingeschränkter Regelbetrieb). Dies gilt unabhängig davon, ob sich die Kinder im Wechsel- oder Präsenzunterricht befinden.

 

Für jüngere Kinder, die noch nicht in die Schule gehen, besteht die bislang geltende Regelung zur Notbetreuung ab einem 7-Tage-Inzidenzwert von 100 zunächst weiter fort, da es für sie bislang noch keine  Möglichkeit zur regelmäßigen Testung auf eine Coronavirus-Infektion gibt.

 

Details entnehmen Sie bitte dem aktuellen Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.  

Information des Staatsministeriums für Familie, Soziales und Arbeit zum Thema "Hortbesuch"
421. Newsletter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.6 KB

 

Umfeldtestung

 

Statt Krippen- und Kindergartenkinder zu testen, will das Sozialministerium nun auf eine sogenannte „Umfeldtestung“ setzen. 

 

Eltern und alle weiteren Personen, die engen Kontakt zu den Kindern haben, werden gebeten,  sich regelmäßig (idealerweise Montag/Dienstag und Donnerstag/Freitag) testen zu lassen. Dies kann im Rahmen der Tests am Arbeitsplatz oder im Rahmen der (kostenfreien) Bürgertestungen geschehen. Diese werden bei den lokalen Testzentren, Ärztinnen und Ärzten oder Apotheken angeboten. Natürlich kann man sich  auch selbst mittels im Handel erhältlicher Selbsttests testen.

 

Die Testung eines Kinder ist notwendig, sofern es Symptome einer Erkrankung aufweist. In diesen Fällen empfiehlt das Ministerium eine PCR-Testung des Kindes, da dies die sicherste Methode ist, um herauszufinden, ob das Kind mit dem Coronavirus infiziert ist. 

 

Details entnehmen Sie bitte dem aktuellen Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.  

Information des Staatsministeriums für Familie, Soziales und Arbeit zum Thema "Umfeldtestung"
Elternbrief Testung Kinder in Kita.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.9 KB

 

Notbetreuung bei 7-Tagesinzidenz über 100

 

Ab Montag, 19. April 2021, kann nur noch eine Notbetreuung angeboten werden. 

 

Folgende Personengruppen sollen eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

 

Es wird an die Eltern dringend appelliert, eine Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies unbedingt notwendig ist. Dies ist bspw. nicht der Fall, wenn eine Betreuung im häuslichen Umfeld auch anderweitig sichergestellt werden kann.

 

Außerdem kann die Notbetreuung nur dann in Anspruch genommen werden, wenn

  • das Kind keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweist,
  • das Kind nicht in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person steht bzw. seit dem Kontakt 14 Tage vergangen sind,
  • das Kind keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales. 

Newsletter des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales
404-newsletter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.8 KB
Antragsformular für die Inanspruchnahme der Notbetreuung
Formular Bestaetigung Notbetreuung 2021.
Adobe Acrobat Dokument 73.1 KB

Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig - Achtung - Wichtig

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unser Betreuungskonzept vorstellen und einen Einblick in das Geschehen im Haus für Kinder geben. Jedes einzelne Kind ist für uns eine wertvolle und anerkannte Person, mit seinen Stärken und Schwächen, Wünschen und Bedürfnissen. Es gilt, das Kind gemäß seiner Entwicklungsstufe zu fördern.

Zusammen mit den Bezugspersonen des Kindes wollen wir eine Grundlage für das weitere Leben schaffen, indem wir es zur Gesellschaftsfähigkeit, zur Selbständigkeit und zu einem selbstbewussten und verantwortungsvollen Menschen erziehen.

Uns ist es wichtig, eine positive erzieherische Atmosphäre zu schaffen, damit sich jedes Kind bei uns wohlfühlt. Diese ist geprägt von Zuneigung, Geborgenheit, Vertrauen, Humor, Heiterkeit und Geduld.

 

Stellenausschreibungen

Sie sind

W ertschätzend

A ufmerksam

R espektvoll

N eugierig

G eduldig

A uthentisch

U msichtig

 

... und noch viel mehr?

 

Dann bewerben Sie sich bei uns. Hier geht es zu unseren Stellenausschreibungen.